54. Wissenschaftliche Tagung der Deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft e.V.
3rd International Symposium of the CRC/Transregio FungiNet

16.-19. September 2020 • Würzburg

54. Wissenschaftliche Tagung der Deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft e.V.
3rd International Symposium of the CRC/Transregio FungiNet

16.-19. September 2020 • Würzburg

Kongressdetails

Broschüre

Wissenschaftliches Programm

Schwerpunktthemen:

  • One Health: Plants, Animals and Environment
  • Pathogens: Virulence and Infection Biology    
  • Host: Tolerance – Protection – Inflammation
  • Systems Biology: High throughput Analyses and Virtual Models
  • Diagnosis: New Tools and New Challenges
  • Clinical Management: Optimal Treatment for Fungal Diseases

Werfen Sie einen Blick in das Vorprogramm!


Beschreibung
Der diesjährige Mikroskopie-Kurs des Nationalen Referenzzentrums für Invasive Pilzinfektionen (NRZMyk) befasst sich mit den Mucorales, einer Ordnung die nach Candida und Aspergillus zu den wichtigsten Erregern invasiver Mykosen zählt. Im Zuge der molekular-phylogenetischen Bearbeitung des Mucorals gab es in den letzten Jahren zahlreiche taxonomische Änderungen, die auch medizinisch relevante Arten und Gattungen betreffen. Zu den für Deutschland wichtigsten human-pathogenen Gattungen der Mucorales zählen nach den Erfahrungen des NRZMyk Rhizopus, Lichtheimia, Mucor, Rhizomucor und Cunninghamella.

Die Mucorales galten seit jeher als merkmalsarm. Durch die infolge der molekular-phylogenetischen Untersuchungen gestiegene Zahl der Arten und die damit verbundenen geringeren Unterschiede zwischen diesen, verlangt die Morphologie basierte Bestimmung der Mucorales heute fundierte morphologische und taxonomische Kenntnisse. Im Kurs werden zunächst die wichtigsten human-pathogenen Gattungen und phänotypischen Merkmale für eine sichere Erkennung vorgestellt. Im Anschluss werden die wichtigsten human-pathogenen Vertreter dieser Gattungen behandelt. Neben den charakteristischen Merkmalen dieser Arten werden auch die Grenzen der morphologischen Artbestimmung und die Möglichkeiten der molekularen Speziesdifferenzierung aufgezeigt.

Leitung

Dr. Grit Walther

Datum und Uhrzeit
Mittwoch, 16. September 2020
9:00–13:00 Uhr